="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 512 512">

Lernstand überprüfen / Leistungsnachweise in Moodle

Aufgabe (Einreichen von Texten)

Schriftliche Leistungsnachweise in Form von offenen Fragen/Aufgaben oder Fallbearbeitungen sowie Seminararbeiten können gut online abgeben werden. Schauen Sie bitte für weitere Informationen zu dieser Prüfungsform auch in unsrem Moodlekurs Studium digital: Schriftliche Prüfung (offene Fragen/Fälle) und Schriftliche Arbeit (Hausarbeit)

 

In diesem Kapitel finden Sie generelle Hinweise zu schriftlichen Prüfungen (offene Fragen/Aufgaben und Fälle sowie Hausarbeiten)

Organisatorische Hinweise zu schriftlichen Prüfungen (offene Fragen/Fälle und Seminararbeiten) 
Informationen für die Studierenden bereit stellen

sowie Informationen zu drei unterschiedlichen Möglichkeiten schriftliche Prüfungen einzureichen:

Outlook und andere E-Mail Programme eignen sich insbesondere für Arbeiten, die von Studierenden in einer kurzen Zeitspanne synchron erstellt und gleichzeitig abgegeben werden müssen, aber auch für Abgabe umfangreicherer Hausarbeiten (Einsatz von SWITCHfilsender).

SWITCHdrive eignet sich ebenfalls  zum ‚Einsammeln‘ von Dateien und entlastet dabei das eigene Postfach.

Moodle-Aufgabe  eignet sich inbesondere, wenn Dozierende das Feedback in dem eingereichten PDF kommentiert wollen bzw. wenn ein Plagiatscheck erfolgen soll.

Aufgabe anlegen
Grundeinträge
Aufgabe bewerten
Bewertung abgeben
Feedback direkt im PDF
Bewertung via Screencast
Ansicht Studierende
Plagiatsprüfung

 

 

Organisatorische Hinweise zu schriftlichen Prüfungen
  1. Entscheidung für ein Abgabe-Tool: Entscheiden Sie sich für ein Tool mit dem die Studierenden ihre schriftliche Prüfung einreichen sollen (Mail, SWITCHdrive, Moodle-Aufgabe/Turnitin). Beachten Sie bitte, dass Sie mit Mail und SWITCHdrive unser System entlasten. Beachten Sie ausserdem, dass Sie bei der Verwendung von Moodle-Aufgabe bitte Ihre Prüfung (ab 80 Personen) beim Zentrum für Hochschuldidaktik anmelden.
  2. Bereitstellung der Aufgabe: Entscheiden Sie, wie die Aufgabe zur Verfügung gestellt werden soll. Wenn Sie die Information in Moodle einbinden, können Sie dort einstellen, ab wann die Informationen sichtbar sein sollen.
  3. Alternative bereit halten: Entscheiden Sie sich für eine Alternative, falls es bei Studierenden technische Probleme gibt (z.B. funktioniert die Abgabe über Moodle-Aufgabe nicht, sollen die Studierenden ihre Abreit einfach per Mail senden).
  4. Tool kennen lernen: Machen Sie sich mit den Funktionen der Tools vertraut (wie dem SWITCHfilesender für Mailversand).
  5. Probedurchlauf: Bitten Sie Kolleg*innen sich zur Verfügung zu stellen für einen kurzen Testdurchlauf. Richten Sie das Tool ein und testen Sie, ob der Ablauf so funktioniert, wie Sie es sich vorgestellt haben.
  6. Rechtliche Fragen: Eine Redlichkeitserklärung muss abgegeben werden.
  7. Prüfungsablauf: Überlegen Sie, wo Sie Informationen zentral zur Verfügung stellen. Auch wenn Sie Moodle-externe Tools verwenden ist es in der Regel sinnvoll im Moodlekurs alle Informationen zu bündeln und Links (z.B. zu einem SWITCHdrive-Ordner) dort einzubinden.
  8. Information: Informieren Sie die Studierenden über alle relevanten Informationen.

zurück zur Übersicht..

 

Informationen für die Studierenden bereit stellen
  1. Technische Voraussetzungen für die Prüfung: Computer und eine ausreichend stabile Internetverbindung.*
  2. Klare Anleitung: Stellen Sie Ihren Studierenden eine klare Anleitung zur Verfügung wie die Abgabe funktioniert. Informieren Sie die Studierenden ob sie eine Eingangsbestätigung erhalten (z.B. per Mail).
  3. Alternative Abgabe: Informieren Sie die Studierenden über alternative Möglichkeiten der Abgabe.
  4. Ablauf: Informieren Sie die Studierenden über den Ablauf:
    • Optional: Redlichkeitserklärung 
    • Kommunizieren Sie: Zeitraum, Start, Aufgabenbereitstellung, Abgabezeitpunkt, Dateiformat, Bewertung, Zeitpunkt der Rückmeldung etc.
Aufgabe anlegen

Gehen Sie in den Bearbeitungsmodus und fügen Sie die Aktivität Aufgabe hinzu.

Mit Hilfe von Aufgaben sehen Sie auf einen Blick, wer wann seine Aufgaben, z.B. Leistungsnachweise, abgegeben hat oder auch nicht und können sie direkt bewerten und ein Feedback geben.

Grundeinträge

Vergeben Sie wie üblich Name und Beschreibung der Aufgabe.

Verfügbarkeit

Des Weiteren legen Sie auf Wunsch den Abgabebeginn und einen Abgabetermin fest und ermöglichen gegebenenfalls, dass auch später noch eine Abgabe möglich ist. 

Aufgaben, die mit einem Verfügbarkeitsdatum versehen und die noch nicht abgegen wurden, erscheinen auf der Kursübersichtsseite unterhalb des entsprechenden Kurses:

Offene Aufgabe.jpg

Abgabetypen

Legen Sie fest, ob die Texteingabe online erfolgen soll und/oder eine Dateiabgabe. Im Falle einer Dateiabgabe stellen Sie noch die Anzahl und Grösse der hochladbaren Dateien ein.

Feedback

Weiter können Sie unter Feedback-Typen einstellen, wie Feedback gegeben wird:

  • Feedback als Kommentar
  • Feedbackdateien: Sie können eine Datei (Word, PDF, Audiodatei) als Feedback zur Aufgabe hochladen
  • Offline-Bewertungstabelle: Sie können eine Bewertungstabelle herunterladen, offline alle Bewertungen für die Studierenden ausfüllen und später die Bewertungstabelle wieder hochladen.
  • PoodLL-Feedback: Wenn Sie das PoodLL-Feedback wählen, haben Sie die Möglichkeit das Feedback zu zeichnen, zu sprechen, zu filmen oder ein Bildschirmfoto zu machen

Abgabeeinstellungen

Die Option Teilnehmer/-innen müssen die Abgabetaste drücken bedeutet, dass die Studierenden eine Aufgabe zunächst als Entwurf hinterlegen können und sie später noch einmal überarbeiten. Erst durch die Bestätigung der Lösung werden Kursleitende aufgefordert sie zu bewerten.

Einstellungen für Gruppeneinreichungen

Mit dieser Option kann eingestellt werden, dass die bereits eingestellten Gruppen die Aufgaben abgeben können. Somit erscheint bei der Abgabe, dass z.B. Gruppe 2 schon abgegeben hat, aber alle übrigen 19 Gruppen noch nicht.

 

Mitteilungen

Durch die Aktivierung von Mitteilung an bewertende Personen senden werden Sie benachrichtigt, sobald Teilnehmende Aufgaben abgeben. Die Zustellung der Benachrichtigung ist individuell einstellbar.

Bewertungseinstellungen

Unter Bewertung legen Sie fest, wie viele Punkte Sie für die Aufgabe vergeben möchten und nach welcher Methode bewertet werden soll. 

Aufgabe bewerten

Wenn Sie nun auf die Aufgabe klicken, gelangen Sie als Kursleiterin oder –leiter zu einer Übersicht der abgegebenen Lösungen. Studierende werden in den meisten Fällen mit einem automatischen Mail darüber informiert und können dann entweder das Feedback als Kommentar lesen oder die hochgeladene(n) Feedbackdatei(en) öffnen. Da Mails nicht zuverlässig bei jeder Person ankommen, ist es ratsam, im Unterricht oder im Moodle-Kurs mit einem Textfeld mitzuteilen, wenn Bewertungen vorgenommen wurden.

Detailansicht

Mit einem Klick auf den Link Alle Abgaben anzeigen und bewerten gelangt man zu einer Übersicht aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer und der abgegebenen Arbeiten.

Hier sehen Sie (je nach Einstellung), ob die eingereichten Dateien bereits zur Bewertung ab- bzw. freigegeben sind. Ebenfalls abhängig von den Einstellungen ist die Art der möglichen Rückmeldung, ob das Feedback als Kommentar und/oder mittels Feedbackdatei erfolgt (hinten bei der Detailansicht).

Bewertung abgeben

Um nun in den Bewertungsmodus zu gelangen, klicken Sie auf den Stift in der Spalte Bewertung.

 

Hier können Sie Ihr Feedback als Kommentar, als PoodLL-Feedback oder eine beliebige Anzahl von Dateien, z.B. auch Korrekturen der Arbeiten von Studierenden hochladen. Die hochgeladenen Dateien erscheinen in der Spalte Feedbackdateien.

Feedback direkt im PDF

Bei Word-Dateien ist es nicht möglich direkt in der Datei Feedback zu geben, bei PDF-Dateien geht das aber sehr wohl. Stellen sie entsprechend unter den ‚Einstellunegn‘ die Abgabe als PDF ein. Wenn die Studierenden ihre PDFs dann abgegeben haben können Sie die Bewertung vornehmen indem Sie ‚Bewertung‘ anwählen. Es öffnet sich ein Fenster indem die PDF-Datei aufgeht (bei Word-Dateien bleibt das Fenster leer und erscheint ein Hinweis am unteren Rand). Sie können nun in dem PDF Kommentare hinterlassen. Folgende Möglihckeiten haben Sie:

  1. Sie können Kommentare einfügen (rechts neben dem Kommentarfeld können Sie die Farbe für den Kommentar auswählen).
  2. Mit dem Pfeil können Sie erstellte Kommentare, Elemente und Stempel bewegen und auch wieder löschen (es erscheint ein kleines Mülleimer-Symbol wie im Beispiel im gelben Smiley). Mit dem Handsymbol können Sie das im PDF scrollen.
  3. In dieser Leiste finden Sie einige Tool (von links nach rechts: frei zeichnen, Linie einfügen, Rechtecke einfügen, Kreis einfügen, Markierung einfügen, Farbe für alle diese Tool auswählen). Wählen Sie zuerst eine Farbe (hier gelb) und dann das Tool (z.B. Marker) und wenden Sie dies dann im PDF an.
  4. Hier finden Sie eine Stempelfunktion. Mit dem rechten Feld (gelber Smiley) haben Sie die Möglichkeit verschiedene Stempelbilder zu wählen (z.B. lachender und trauriger Smiley, rotes Kreuz für „Falsch“, grüner Haken für „Richtig“). Mit dem Stempelsymbol fügen Sie das ausgewählte Symbol entsprechend in das PDF ein.
  5. Mit den Pfeilen können Sie durch die Seiten des PDF navigieren.
  6. Mit diesem Symbol können Sie alle Kommentare ausklappen bzw. einklappen.
  7. Unter Bewertung tragen Sie die Punkte ein (insofern Sie eine Bewertung bei den Einstellungen ausgewählt haben).
  8. Sie können hier die Änderungen zurücksetzen (ganz rechts), oder Speichern. Achten Sie darauf, dass die Teilnehmenden benachrichtigt werden, wenn der Haken links gesetzt ist.

 

 

Ansicht Studierende

Sobald die Bewertung erfolgt ist, ist dies auch für die Studierenden ersichtlich. Sie werden in den meisten Fällen mit einem automatischen Mail darüber informiert und können dann entweder das Feedback als Kommentar lesen oder die hochgeladene(n) Feedbackdatei(en) öffnen. Da Mails nicht zuverlässig bei jeder Person ankommen, ist es ratsam, im Unterricht oder im Moodle-Kurs mit einem Textfeld mitzuteilen, wenn Bewertungen vorgenommen wurden. Der Studierende sieht immer nur sein persönliches Feedback. Bei der Bewertung im PDF sieht der Studierende seine Originaldatei und die kommentierte Datei.

License

Anleitungen zu Moodle für Dozierende Copyright © by Fachstelle Eduweb. All Rights Reserved.

Share This Book