="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 512 512">

Plagiatsprävention

LORY – Qualitätskontrolle mit Turnitin durchführen durch Autor/in

Allgemein

Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Publikation online via Moodle bei der Plagiatserkennungssoftware Turnitin abgeben und überprüfen können.

Für die digitale Abgabe sind folgende Punkte zu beachten:

    • Laden Sie Ihre Publikation als PDF hoch. Ein PDF erstellen Sie, in dem Sie in Word auf Datei und Als Adobe PDF speichern klicken.
    • Die Dateigrösse darf maximal 100 MB betragen.
    • Dieser Kurs ist für alle Mitarbeitenden sichtbar, die den entsprechenden Link kennen.
    • Hochgeladene Dokumente, deren Inhalt und die Resultate durch die Zitationsprüfung sind daher ebenfalls für alle Kursteilnehmenden sichtbar.
    • Hochgeladene Dokumente bleiben solange im Kurs für alle sichtbar, bis diese wieder von den betreffenden Personen gelöscht werden. Die Dateien sind nach der Löschung nicht mehr auf Turnitin auffindbar, verbleiben aber auf den Servern von Turnitin.
    • Alle eingeschriebenen Kursteilnehmenden erhalten die Benachrichtigungen aller Aktivitäten im betreffenden Kurs per E-Mail. Schreiben Sie sich selber wieder aus dem Kurs aus, um keine weiteren Benachrichtigungen zu erhalten.

 

Selbsteinschreibung in den Moodle-Kurs

Für die Qualitätsprüfung der Publikationen steht ein Moodle-Kurs zur Selbsteinschreibung zur Verfügung: https://moodle.phlu.ch/course/view.php?id=180901

Schreiben Sie sich als Kursleiter/in ein und geben Sie sich anschliessend gleich die Rolle der Teilnehmerin / des Teilnehmers um auch eine Publikation abgeben zu können.

 

Abgabe

Im Moodle-Kurs gibt die Abgabemöglichkeit ohne Übermittlung in die Datenbank statt.

Um eine Publikation abzugeben, klicken Sie auf den Titel der Aktivität. Im Reiter Eingangsordner für Übermittlungen wählen Sie bei Ihrem Namen rechts die Wolke Arbeit übermitteln aus um das PDF-Dokument hochzuladen. Die Reiter Turnitin-Tutor und Turnitin-Student müssen Sie nicht beachten. Sie haben keine weitere Funktion für die Prüfung von Publikationen.

Geben Sie den Titel ein, wählen Sie das Dokument aus und klicken auf Übermittlung hinzufügen. Das Dokument darf maximal 100 MB gross sein. ZIP-Dokumente können nicht hochgeladen werden.

Nach dem Hochladen erscheint der digitale Beleg, mit einem Ausschnitt der Arbeit. Dieser Beleg ist eine Bestätigung, dass die Arbeit bei Turnitin hochgeladen wurde. Für die weitere Bearbeitung oder Prüfung der Publikation benötigen Sie diesen Beleg nicht. Sie können ihn löschen.

 

Arbeit anzeigen und prüfen

Sobald Sie die Publikation abgegeben haben, erhalten Sie diese Übersicht:

In der Namenliste finden Sie erste Angaben zu den auf Turnitin hochgeladenen Arbeiten. Dazu gehört auch der Prozentanteil der Zitate am gesamten Text. Diese Zahl sagt aber noch nichts aus über mögliche Plagiate! Auch bei einer Arbeit mit 20% Ähnlichkeit kann es sich vollständig um korrekte Zitate handeln!

Klicken Sie auf den Titel der Publikation. Nach ein paar Sekunden öffnet sich ein neues Fenster im Browser, und Sie sehen das Titelblatt der hochgeladenen Arbeit sowie in der Titelzeile einige Metadaten zur Arbeit (inkl. Ähnlichkeitswert in Prozent).

Starten Sie den Plagiats-Check mit einem Klick auf die Zahl im roten Teil der Navigation rechts. Die Zahl steht für den Prozentsatz der Übereinstimmungen, die Turnitin identifiziert hat.

Turnitin färbt alle Stellen in der Arbeit ein, für die ein Beleg in der Turnitin-Datenbank vorhanden ist. In der rechten Spalte finden Sie eine Übersicht zu allen detektierten Quellen in 3 Kategorien: Internetquellen (Websites), Publikationen (e-Books) und Studentenarbeiten (in Turnitin erfasste studentische Arbeiten).

Sie haben nun grundsätzlich 2 Möglichkeiten für den Plagiats-Check:

Sie scrollen durch den Text der Arbeit und begutachten die eingefärbten Stellen. Meist können Sie sehr schnell entscheiden, ob hier korrekt zitiert wird. Bei Bedarf klicken Sie auf die Nummer zu Beginn der eingefärbten Stelle (die Nummer entspricht der Nummer der Zitatquelle in der rechten Spalte). Es öffnet sich ein Fenster mit dem entsprechenden Textausschnitt der Textquelle. Die originale Internetquelle rufen Sie über den Link auf (1). Falls Sie den gesamten Text der Quelle aufrufen wollen (reiner Fliesstext), klicken Sie auf das Buch-Symbol (2).

 

Nun erscheint in der rechten Spalte der gesamte Text der Quelle. Alle zitierten Stellen sind rot eingefärbt und lassen sich so gut mit der Arbeit vergleichen. Zudem wird angezeigt, wieviel Textstellen in der Arbeit verwendet werden („Übereinstimmung 1 von X“), mit den Pfeiltasten navigieren Sie zu den markierten Stellen. Mit Klick auf das X kehren Sie zur Gesamtübersicht zurück.

Als Alternative zur Scroll-Methode können Sie sich durch die einzelnen Quelle klicken, die in der rechten Spalte angezeigt werden. Klicken Sie auf den Pfeil rechts neben der Quelle.

In der Detailansicht der einzelnen Textquellen wird angezeigt, wie viele einzelne Textstellen aus dieser Quelle stammen. Mittels Pfeiltasten navigieren Sie durch die einzelnen Stellen. Klicken Sie auf die Pfeiltasten, öffnet sich unmittelbar im Text der Arbeit ein Fenster mit dem entsprechenden Textausschnitt der Textquelle (reiner Fliesstext).

Falls Sie den gesamten Text der Quelle aufrufen wollen (reiner Fliesstext), klicken Sie auf das Buch-Symbol. Nun erscheint in der rechten Spalte der gesamte Text der Quelle. Alle zitierten Stellen sind rot eingefärbt und lassen sich so gut mit der Arbeit vergleichen. Zudem wird angezeigt, wieviel Textstellen in der Arbeit verwendet werden („Übereinstimmung 1 von X“), mit den Pfeiltasten navigieren Sie zu den markierten Stellen. Mit Klick auf das X kehren Sie zur Gesamtübersicht zurück.

 

Textquellen ausschliessen

Gründe für den Ausschluss einer Quelle könnten z.B. sein, dass dieselbe Arbeit bereits früher abgegeben wurde oder durch unvorsichtige Handhabung bereits in die Vergleichsmasse von Turnitin eingeflossen ist,…

Um Quellen auszuschliessen, klicken Sie auf das Quellen-Symbol:

Es erscheint die Übersicht aller Quellen dieser Arbeit. Wählen Sie zu unterst die Option Quellen ausschliessen.

Nun erscheinen Check-Boxen vor den Quellen. Wählen Sie die gewünschten Quellen, welche Sie ausschliessen möchten, aus. Klicken Sie auf Ausschliessen.

 

Textquellen wieder anzeigen

Zeigen Sie die Quellen, welche Sie vorgängig ausgeschlossen haben, wieder an, indem Sie auf das Verbot-Symbol klicken:

Zu unterst können Sie nun alle Quellen wieder aktivieren, indem Sie auf Alle wiederherstellen klicken:

 

Abgabe löschen

Sobald Sie die Publikation überprüft haben, können Sie die Abgabe wieder löschen. Klicken Sie dafür auf das Abfalleimersymbol:

Anschliessend erscheint eine Nachricht, dass das Dokument nicht aus der Turnitin-Datenbank gelöscht wird. Dies ist ein falscher Hinweis, der zurzeit nicht änderbar ist. Die Arbeit wurde nicht in die Datenbank übermittelt und bleibt dort somit auch nicht vorhanden.

 

Support

Falls Sie sich im Umgang mit Turnitin unsicher fühlen bzw. die vorliegende Anleitung nicht ausreicht, empfehlen wir Ihnen, einen Beratungstermin mit dem Eduweb abzumachen.

License

Anleitungen zu Moodle für Dozierende Copyright © by Fachstelle Eduweb. All Rights Reserved.

Share This Book